Suche
  • Katzenverhaltensberatung und Katzenbetreuung in Berlin
  • Certified Cat Behavior Consultant (Berlin, Germany)
Suche Menü

Adoption statt Kaufen

WARUM?

Weil unsere Tierheime und Pflegestellen in Deutschland überfüllt sind mit Tieren, die niemand haben will oder deren Besitzer nicht willens und/oder in der Lage sind, die Bedürfnisse der Tiere zu erfüllen.
Und es einfach keinen vernüftigen Grund gibt, noch mehr Tiere in eine Welt zu setzen, die schon für die bereits geborenen Leben keinen Platz bieten will.

Tierschutzvereine und private Tierschutzintiativen versuchen das Leid der deutschen Streunerkatzen zu mildern.

Ja, ganz richtig gelesen. In Deutschland leben etwa 2 Millionen Katzen das Leben eines Streuners – nahezu unsichtbar für uns Menschen. Wir brauchen nicht in die süd- oder osteuropäischen Länder zu schauen, um Tierleid zu sehen. Die deutschen Straßenkatzen sind ehemalige Hauskatzen, die ausgesetzt wurden oder “verlorengingen” und sich dann unkontrolliert vermehrten haben, weil sich niemand für sie verantwortlich fühlte … und fühlt.

Ignorante und zum Teil sogar arrogante Katzenbesitzer von unkastrierten Freigängern tragen zusätzlich zu dieser unkontrollierten Vermehrung und dem daraus entstehenden Leid bei.

Und auch wenn ich mir aus tiefstem Herzen wünsche und mir in meiner Fantasie vorstellen möchte, dass diese Tiere ein freies Leben, sicher vor Gefahren, in Gesundheit und ohne Hunger leben, so sehr weiss ich auch, dass die Realität für diese Geschöpfe komplett anders aussieht.
Aufgrund ihres besonderen Wesen versuchen sie sich irgendwie durchs Leben zu schlagen und zu überleben … bis zu dem Punkt, an dem sie am Ende ihrer Kräfte sind und sich zum Sterben zurückziehen … ungesehen … und zur Freude der Menschen, die “mit soetwas nichts zu tun haben wollen” … “nicht belastet werden wollen”.

TIERVERMEHRERN jeder Art, für die Tiere nur Waren sind, muss das Handwerk gelegt werden. Und der effektivste Weg ist es, wenn es keine Abnehmer gibt, denn dann werden sie wohl kein Geld mehr verdienen können und damit aufhören.
Das Gesetz muss dafür sorgen, dass verantwortungslose und ignorante Tierhalter negative Konsequenzen für ihr Handeln spüren.

Kastriert eure Katzen, impft eure Katzen, kennzeichnet und registriert sie bei Tasso und erfüllt die Bedürfnisse eurer Katzen … DAS IST LIEBE.

Ja, einige Tiere aus dem Tierschutz brauchen vor allem zu Beginn besonders viel Zeit, Verständnis, Aufmerksamkeit und Geduld.

Doch die Mehrheit dieser Seelen öffnen sich mit TLC (Tender Loving Care) und diese Tiere erblühen und werden zu den dankbarsten Wegbegleitern, die euch reich beschenken werden.

Und wenn ihr ein Tier adoptiert …

“Just a reminder when you´re adopting a pet,
to take the time to meet
the scared ones, the shy ones, the ones that don´t stick out to you.
The ones that hide under teir beds and blankets, or in their litter pans.
The ones that hiss, the ones that bark, shake, cry and look at you with confusion.
The ones who cower – the ones with the boring colors or missing limbs.
The older ones, the frail ones, the ones that seem beyond repair.
And, the ones who seem to have given up …
because they haven´t,
they just need you.
And sometimes you just really need them too.”

– Author Unknown –

error: Content is protected !!